DIE SEENOTRETTER – DGzRS

210416_TS_DGzRS_Komp_2
210419_DGzRS_Foto_2

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Bei Wind und Wetter

 

Die Idee für die Bildmontage entstand während der Arbeit für KARL DOSE, dem Hersteller der Suchscheinwerfer für den Seenotrettungskreuzer BERLIN. Eine Frau ist über Bord gegangen und ein Seenotrettungskreuzer läuft aus, um sie zu bergen. Es mussten nun alle Bestandteile für die geplante Bildkomposition zusammengetragen werden. Die BERLIN und das Tochterboot STEPPKE konnten an ihrem Standort in Laboe bei strahlendem Sonnenschein fotografiert werden. Die Besatzungsmitglieder in ihren speziellen Überlebensanzügen fanden sich im Archiv der DGzRS und wurden mir freundlicherweise zu Verfügung gestellt. Die Frau im Wasser wurde am Südstrand auf Fehmarn fotografiert. Der Rest entstand am Computer. Die DGzRS hat mich sehr bei meiner Arbeit unterstützt und ich bin sehr dankbar, dass ich zahlreiche Motive und Bildmaterial für meine Komposition verwenden durfte. Entstanden ist eine individuelle und eigenständige Interpretation der gefährlichen Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, die ausschließlich durch freiwillige Beiträge und Spenden finanziert wird, ohne jegliche staatlich-öffentliche Mittel zu beanspruchen.

 

The concept formed while working for KARL DOSE, the manufacturer of searchlights for the BERLIN. A woman has gone overboard and a DGzRS ship is going to rescue her. The BERLIN and the daughter boat STEPPKE could be photographed at their location in Laboe in bright sunshine. In addition, we could use already existing DGzRS photo material. The woman in the water was photographed on the southern beach of Fehmarn. The rest was created on the computer. The DGzRS has supported me very much in my work. I am very grateful that I could use a series of motifs and pictures of them for my composition. The digital artwork is an individual and independent interpretation of the dangerous work of the Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) or  German Maritime Search and Rescue Association, which is financed exclusively by voluntary contributions and donations, without claiming any state-public funds.

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Bei Wind und Wetter

 

Die Idee für die Bildmontage entstand während der Arbeit für KARL DOSE, dem Hersteller der Suchscheinwerfer für den Seenotrettungskreuzer BERLIN. Eine Frau ist über Bord gegangen und ein Seenotrettungskreuzer läuft aus, um sie zu bergen. Es mussten nun alle Bestandteile für die geplante Bildkomposition zusammengetragen werden. Die BERLIN und das Beiboot Tochterboot STEPPKE konnten an ihrem Standort in Laboe bei strahlendem Sonnenschein fotografiert werden. Die Besatzungsmitglieder in ihren speziellen Überlebensanzügen fanden sich im Archiv der DGzRS und wurden mir freundlicherweise zu Verfügung gestellt. Die Frau im Wasser wurde am Südstrand auf Fehmarn fotografiert. Der Rest entstand am Computer. Die DGzRS hat mich sehr bei meiner Arbeit unterstützt und ich bin sehr dankbar, dass ich zahlreiche Motive und Bildmaterial für meine Komposition verwenden durfte. Entstanden ist eine individuelle und eigenständige Interpretation der gefährlichen Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, die ausschließlich durch freiwillige Beiträge und Spenden finanziert wird, ohne jegliche staatlich-öffentliche Mittel zu beanspruchen.

 

The concept formed while working for KARL DOSE, the manufacturer of searchlights for the BERLIN. A woman has gone overboard and a DGzRS ship is going to rescue her. The BERLIN and the daughter boat STEPPKE could be photographed at their location in Laboe in bright sunshine. In addition, we could use already existing DGzRS photo material. The woman in the water was photographed on the southern beach of Fehmarn. The rest was created on the computer. The DGzRS has supported me very much in my work. I am very grateful that I could use a series of motifs and pictures of them for my composition. The digital artwork is an individual and independent interpretation of the dangerous work of the Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) or German Maritime Search and Rescue Association, which is financed exclusively by voluntary contributions and donations, without claiming any state-public funds.

 

timeslice

portfolio

kontakt

Telefon: + 49 40 450 37 456

jhahn@timeslice-projects.de